Das Imperium schlägt zurück – Bibliothekssperre am COG

Nachdem ich heute den festen Plan hatte, in meiner Freistunde in der 5. Stunde in die Neustrukturierung des Meldungs-Systems im COG-Net einzusteigen, war ich sichtlich überrascht, als mir die Bibliothekarin mitteilte, dass wir aber schon den Zettel gesehen hätten, auf dem stand, dass die Bibliothek um 11:30 schließt. Und tatsächlich. Ferner hieß es, dass aufgrund des Vandalismus in der Bibliothek (genauer: Müll/Essensreste und mutwillige Zerstörung an den PCs) die Bibliothek jeden Tag um 11:30 schließe bis eine Lösung gefunden wäre. Lösungen seitens der Schüler wären willkommen. Das Imperium schlägt zurück – Bibliothekssperre am COG weiterlesen

„Du schaffst das!“

Am 21.03.2012 beehrte Dr. Erich Lejeune das Carl-Orff-Gymnasium mit einem Besuch der Extraklasse: Er nahm für münchen.tv in der Mensa zusammen mit den Schülern und Schülerinnen der Q11 und Q12 eine Fernsehsendung zum Thema „Motivation“ auf. (Ausstrahlung am 28.04.2012 um 20:15 auf münchen.tv) „Du schaffst das!“ weiterlesen

Das ist ja die Höhe! – Die Geschichte vom Wutbürger und dem ewig währenden Wachstum

„Drei Dinge sind an einem Gebäude zu beachten: daß es am rechten Fleck stehe, daß es wohlgegründet, daß es vollkommen ausgeführt sei“ – Johann Wolfgang von Goethe

Das ist ja die Höhe! – Die Geschichte vom Wutbürger und dem ewig währenden Wachstum weiterlesen

Die Mensa – ein Erfahrungsbericht

„Essen soll Spaß machen und unbeschwert zur persönlichen Entspannung beitragen.“ – Iwentcasino

Diese hochgestochenen Worte klingen für mich nach 2 Jahren Mensa-Erfahrung wie Höhne. Nicht nur allein die Zeit, die ich durch Warten verbracht habe, sondern auch das Produkt, das ich hierfür erhalten habe, stehen in keiner Relation.

Die Mensa – ein Erfahrungsbericht weiterlesen

Roman Grafe – Zeitzeuge am COG

„Ist der Typ nicht zu jung für ’nen Zeitzeugen?!“
– Schüler

Nein – das ist er definitiv nicht. Mit 43 Jahren gehört Roman Grafe zwar zu den jüngeren Zeitgenossen, dennoch bedeutet dies nicht zwangsläufig eine Armut an Erfahrungen.

Roman Grafe ist Autor, Filmemacher und Journalist. Er ist in der DDR aufgewachsen und vor dem Mauerfall ausgereist. Er hat viel über die DDR recherchiert und sogar ein Buch darüber geschrieben: „Deutsche Gerechtigkeit – Prozesse gegen DDR-Grenzschützen und ihre Befehlsgeber“. Als Herausgeber fungiert er für das Buch „Die Schuld der Mitläufer. Anpassen oder Widerstehen in der DDR“, das Texte von Wolf Biermann und anderen Autoren enthält. Roman Grafe – Zeitzeuge am COG weiterlesen

„Schreib mal über die Qualität der Lehrer am COG!“

– Ein Essay über unser kollektivistisches Schulsystem –

„Schreib mal über die Qualität der Lehrer am COG!“ lautete erst neulich ein Kommentar in einem einer meiner Ankündigungen über Facebook, dass ein neuer Blogeintrag vorhanden sei. Doch ist dies nicht so einfach. Zum einen will man das Image der Schule nicht zu Unrecht verunreinigen, zum anderen muss man als Teil des Systems gewissen Regeln folgen, sonst erwartet einen das „Outsourcing“ aus dem System. Dennoch entschied ich mich einen kleinen Essay zu verfassen. (Komisch, teils rekursiv fast subtil, in einem Essay als Einleitung darüber zu berichten, dass man einen Essay verfassen möchte.) „Schreib mal über die Qualität der Lehrer am COG!“ weiterlesen

Perspektivenwechsel – „Warm Up“ für die soziale Woche!

Für die 10. Klassen findet diese Woche ein ganz spezielles „Training“ statt. Eine Gruppe von Behinderten mitsamt ihren Pflegern besuchte die Schüler des Carl-Orff-Gymnasiums, um Hemmungen seitens der Schüler abzubauen. In einem dreistündigen Programm, das teils aus Rollstuhltraining, aber auch aus direktem Gespräch mit den Behinderten selbst, bestand, lernten die Schüler zum Beispiel wie Behinderte wollen, dass man mit ihnen umgeht und wie man im Rollstuhl Basketball spielt! Perspektivenwechsel – „Warm Up“ für die soziale Woche! weiterlesen