Von Helden und Schülern

Stellen Sie sich einmal vor, verehrter Leser, Sie befinden sich auf der Vorstellung eines Theaterstücks einer 7. Klasse mit dem Titel “Helden”, das mittelalterliche Stoffe zu Rittern und Burgfräulein aufgreift. Was erwarten Sie? Sich in Not befindliche Prinzessinnen, starke, mutige Ritter in glänzenden Rüstungen mit großen Schwertern, die gewaltige Drachen erlegen und Königreicher erobern? Vielleicht der Versuch eines ambitionierten Theaterlehrers eine Reflexion auf das beschwerliche Leben damals einzuweben und die Mär vom “dunklen Mittelalter” zu beenden?

Von Helden und Schülern weiterlesen

Honeymoon

Lana Del Rey hat es schon wieder getan: am 18. September ist ihr neues Album erschienen. Nur ein gutes Jahr nach ihrem letzten Album Ultraviolence.

Kann sich da so viel geändert haben? – An der Melancholie jedenfalls nicht. Was wäre Lana ohne Melancholie? Die Stimme, Mimik, Intonation und ihr Verhalten sind so sehr von Melancholie dominiert, man fragt sich, wie es wohl ist, wenn sie tatsächlich einmal ein Requiem singt.

Honeymoon weiterlesen

Warum das Aufhebens?

Was ich mich nach der Geschichte mit der Bildungzeitung nur noch frage: Wozu dieser Blogeintrag heute?

Ich will gar nicht allzu lange Stellung zu dem Artikel nehmen. Ich möchte nur zwei Überlegungen anstellen und niederschreiben.

Ich habe ein paar Dinge ergänzt. Zu finden am Ende des Artikels. Warum das Aufhebens? weiterlesen

Meine Groupies

Als ich heute Abend von einem Wiesnbesuch bei strahlendem Sonnenschein zurückkam und gerade beginnen wollte, zu arbeiten, schrieben mich ein paar Freunde an. Sie wiesen mich auf folgenden Facebook-Post hin:

Inzwischen wurde der ursprüngliche Post gelöscht. Einige Zitate gibt es weiter unten nachzulesen. Die Namen habe ich inzwischen anonymisiert.

Meine Groupies weiterlesen

Mein Jahrgang

Ein essayistischer Rückblick

Dieser Text ist zuerst in der Abiturzeitung des diesjährigen Abiturjahrgangs am Carl-Orff-Gymnasium erschienen. Mit diesem Text begehe ich meine Schulzeit und möchte diese Zeit und den Teil dieses Blogs abschließen. Der Blog erhält demnächst unter anderem einen neuen Namen.

Der Großteil des Abiturjahrgangs ’13 wurde im September 2001 eingeschult. Genauer gesagt am 11. September. Dieser Tag, der für uns alle nicht mehr war als der Beginn einer nun formvollendeten Periode des Leidens, war neben der ersten Erfahrung von Schule aber auch ein Tag der ersten Erfahrung mit Terrorismus. Mein Jahrgang weiterlesen

„Die Frau von früher“ – COG Oberstufentheater

Von 20.03.2013 bis 22.03.2013 führte die COG-Oberstufentheatergruppe das Stück »Die Frau von früher« von Roland Schimmelpfennig auf. Es ist bekannt durch seine zeitlichen Sprünge und die klare Analyse der Versprechungen, die Menschen einander »ewig« geben. „Die Frau von früher“ – COG Oberstufentheater weiterlesen

Boy, what you gonna do with your life?

1998 in London, England: Kele Okereke (Gesang) gründet mit Russell Lissack (Lead Gitarre) gemeinsam die Band Bloc Party. Am Bass (manchmal Synthesizer) ist Gordon Moakes, am Schlagzeug Matt Tong.

Wer jetzt hofft, einen Song einmal im Radio gehört zu haben: Nein, die Chancen stehen schlecht. Wer gute Musik hören möchte, meidet das Radio generell, allein auf dem Soundtrack zu Kokowääh findet man „I Still remember“. Boy, what you gonna do with your life? weiterlesen